check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Yin Yoga Für mehr Beweglichkeit & Entspannung

Yin Yoga ist ein achtsamer, ruhiger und meditativer Yoga-Stil. Durch die sanften Übungen wirkt Yin Yoga beruhigend und kann ein gutes Mittel gegen Stress sein. Es besteht überwiegend aus passiven Haltungen die ohne oder mit sehr geringer Muskelanspannung ausgeführt und zwischen 3 und 5 Minuten gehalten werden. Durch achtsames und sanftes Hineingehen in die einzelnen Haltungen, lernen wir unseren Körper aber auch unsere Grenzen kennen. Es verbessert die Beweglichkeit in den Muskeln, Faszien und Gelenken und spricht somit das gesamte Bindegewebe an. Verspannungen und Blockaden können mit Hilfe von Yin Yoga gelöst und Schmerzen auf diese Weise gelindert werden.
Durch verschiedene Variationsmöglichkeiten der Asanas und den möglichen Einsatz von Hilfsmitteln ist Yin Yoga sowohl für Anfänger als auch für Geübte geeignet.


Lernziele: Entspannung – Beweglichkeit – Flexibilität – Körperwahrnehmung
Methoden: Übungen / Asanas

Referent: Nadine Wirtz (Entspannungspädagogin, Yin Yoga Trainerin)

Zielgruppe: interessierte Personen

Sonstiges: Bitte mitbringen, wenn vorhanden: Gymnastik-/Yogamatte, Yoga- /Meditations-Kissen, Yogablöcke oder Bolster, feste Decke und dicke Socken.

Teilnehmeranzahl: 6 Personen (max.)

Termin: 5 x ab 26.04.2022 Dienstag 18:15 – 19:45 Uhr

Ort: LWL-Klinik Dortmund, Marsbruchstr. 179, 44287 Dortmund
Haus 29

Anmeldung: Nadine Wirtz n.wirtz@gmx.net Mobil: 01573 / 5639773

Gebühr: 75 € (Erstattungsfähig durch gesetzliche Krankenkassen nach §§20 und 20a SGB V)
 

Gesund und aktiv – Das Präventionsprogramm

Lassen Sie den Stress und die Belastungen des Alltages hinter sich. Werden Sie in Ihrer Freizeit aktiv, kommen Sie in Bewegung. Unser Präventionsprogramm hilft Ihnen Ihr gesundes Gleichgewicht zu finden und zu halten! Entscheiden Sie sich für ein aktives und gesundes Leben. Die vielfältigen gesundheitsförderlichen Angebote bieten Ihnen dazu in überschaubaren Gruppen Gleichgesinnter hervorragende Möglichkeiten. Geschulte DozentInnen leiten Sie kompetent an und unterstützen Sie gezielt.

2022 stehen Ihnen wieder neue Angebote zur Verfügung. Finden Sie das Angebot, die zu Ihnen passt. Das breit gefächerte Kursspektrum bietet Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten:

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, nehmen Sie einfach Kontakt zu den DozentInnen auf und melden sich selbstständig an. Einige unserer Präventionskurse werden auch von den Krankenkassen bezuschusst. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach dieser lukrativen Möglichkeit. Es besteht als Mitarbeitende*r des regionalen Netzes Dortmund / Hemer auch die Möglichkeit, einen 20% -igen Zuschuss bei Vorlage der Krankenkassenbestätigung über die Höhe deren Beteiligung vom Arbeitgeber zu erhalten. Als Anmerkung sei noch erwähnt, dass unsere Angebote Freizeitangebote sind und nicht auf die Arbeitszeit angerechnet werden.


Gemeinsame Aktivitäten machen Spaß und sichern dauerhaften Erfolg.

Autogenes Training

(Stressbewältigung und Entspannung) Kurs-ID der ZPP: 20190323-1097068
Inhalt: Besonders die heutige Gesellschaft neigt zu Schnelllebigkeit und Hektik. Hier noch Ruhe zu finden und sich etwas Gutes tun zu können, wird zur Seltenheit.
In dem Kurs Autogenes Training lernen Sie das Entspannungsverfahren nach Schultz kennen, um den alltäglichen Anspannungs- und Erregungszuständen entgegenzuwirken. Hierbei bietet das Autogene Training eine einfache Möglichkeit einen entspannten Zustand des Körpers und der Psyche durch passive Konzentration hervorzurufen. In dem Kurs werden Sie hierzu angeleitet, um diesen Zustand autonom erreichen zu können.

Lernziele:
Ziel ist es, einen sichereren und gesundheitsbewussteren Umgang mit Stressbelastungen zu finden, um die eigene Stressresistenz zu fördern und Stressfolgen zu vermeiden. Entspannung soll als Gegengewicht zu übermäßiger körperlicher und seelischer Anspannung kennengelernt werden und dementsprechend Ihre Lebensqualität steigern.
Methoden:
Vermittlung von theoretischem Wissen, angeleitete Entspannungsübungen, Erfahrungsaustausch und Reflexion in der Gruppe
Referentin: Mona Lechtenberg (Sozialpädagogin, Schlaf- und Entspannungs- therapeutin, Systemische Beraterin)
Zielgruppe: Erwachsene

Sonstiges: Sollte eine chronische Erkrankung bestehen, sprechen Sie die Teilnahme an dem Präventionskurs vorab mit ihrem Arzt ab.
Teilnehmeranzahl: 8 Personen

Termin: 04.08. – 29.09.2022 Donnerstag 18:30 – 19:30 Uhr
Ort: LWL-Klinik Dortmund, Marsbruchstr. 179, 44287 Dortmund
Tagesklinik Allerstraße 1
Anmeldung: Mona Lechtenberg Telefon: 0157 53436262 100€ (Erstattungsfähig durch gesetzliche Krankenkassen nach §§20 und 20a SGB V)

Gebühr: 100€ (Erstattungsfähig durch gesetzliche Krankenkassen nach §§20 und 20a SGB V)

Core-Energetik

(Nachhaltige Energieschöpfung aus eigenen Ressourcen)
Inhalt:
Mit Atem und Bewegung entdecken wir unsere Emotionen und Gefühle. Durch die Befreiung unserer blockierten Lebensenergie erfahren wir etwas Neues: Wer wir wirklich sind! Das ist nicht so schwierig, wie es sich anhört, erfordert aber doch eine gewisse Ernsthaftigkeit und Mut. Es wird viel gelacht aber auch geweint, auch Aggressionen sind kein Tabu. Wut und Trauer sind Teil unserer alltäglichen Gefühlswelt. Die Gruppe spiegelt unser Innerstes, gibt uns Halt und Schutz, sie ist in diesem Prozess sehr wichtig. Hier lernen wir, wie wir unsere neu entdeckte Energie in unser Leben, in den Alltag einbringen.
Am Anfang der Liebe steht die Liebe zu sich selbst.

Lernziele:
Befreiung der eigenen Lebenskraft, die im Grunde Liebe ist. Entwicklung emotionaler Intelligenz, um mit Verstand und Gefühl selbst Entscheidungen zu treffen.
Methoden:
Core-Energetik nach John Pirakos MD, Atemtherapie Persönliches Vorgespräch mit den Referenten
Referenten:  Elfrida-Vasen-Gronostay (Ärztin und Psychotherapeutin) und Dieter Gronostay (Core-Energetiker)
Zielgruppe: Menschen, die ihr Leben ändern wollen – müssen. (Wer ändert sich schon freiwillig?)
Sonstiges: Bequeme (Sport)-Bekleidung, Handtuch, evtl. Decke

Teilnehmeranzahl:  8 (10) Personen

Termin: 19.03. + 20.03.2022 Sa. 10:00 – 19:00 Uhr + So 09:00 – 17:00 Uhr nach einmaliger Teilnahme ist eine Festlegung auf ein Jahr erforderlich.
Ort: LWL-Klinik Dortmund, Marsbruchstr. 179, 44287 Dortmund
Tagesklinik Allerstraße 1

Anmeldung: elfrida@vasen-gronostay.de Telefon: 0172 / 2615254

Gebühr: 100€ (Wochenende zum Kennenlernen)
Tipp: Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach einer möglichen Kostenbeteiligung.

Osteopathie

Die Osteopathie stellt einen ganzheitlichen Behandlungsansatz dar. Sie betrachtet den Menschen als Einheit. Alles ist miteinander verbunden. Organe hängen über Bandverbindungen an Muskeln und am Skelett, kommunizieren über Nerven und Blutgefäße miteinander und das Bindegewebe hält das Ganze zusammen. Gerät dieses Zusammenspiel aus dem Lot, z. B. durch Fehlbelastung, kann der Körper oft nicht allein mit dem Problem fertig werden, er wird krank. So kann z. B. ein umgeknickter Fuß zu Kopfschmerzen führen.

Inhalt: Der Osteopath prüft und tastet den Körper auf Fehlstellungen und Funktionen ab und versucht über Fingerdruck und Impulstechniken die Selbstheilungskräfte anzuregen.
Die Osteopathie kann bei Schmerzen im Rücken, Nacken, Kopf, Gelenken, chronischen Infekten, Verdauungs- und Menstruationsbeschwerden zum Einsatz kommen. Einschränkungen gibt es bei Tumoren, hochfieberhaften Entzündungen, Brüchen und Bänderrissen.

Methoden: Tender- und Triggerpunkttechniken, MET, viszerale Techniken, Cranio-sacrale Therapie, Manuelle Therapie
Referent: Sabine Muermann (Heilpraktikerin / Osteopathin)

Zielgruppe: vorwiegend orthopädisch-chirurgische Erkrankungen aber auch
Erkrankungen der inneren Organe

Teilnehmeranzahl: im Einzelkontakt

Termin: 30-minütige Einzeltermine
Ort: LWL-Klinik Dortmund, Marsbruchstr. 179, 44287 Dortmund Haus Rosenberg, EG, Raum 1, Physiotherapieraum
Anmeldung: Sabine Muermann Mobil: 0173 / 1676691 55€ (Tipp: Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach einer möglichen Kostenbeteiligung.)

Gebühr: 55€  (Tipp: Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach einer möglichen Kostenbeteiligung.)

Pilates für Männer

Pilates ist ein ganzheitliches Trainingssystem, das kontrollierte Bewegungen zur Beweglichkeit, Dehnung, Kräftigung mit bewusster Atmung und Körperwahrnehmung verbindet.
Dieser Kurs ist in seiner Intensität speziell zugeschnitten auf ein Training für Männer. Schwerpunkte bilden kraftbetonte Pilatesübungen, gezielte Dehnungen und die Verbesserung der Beweglichkeit der Wirbelsäule zusammen mit einer Stabilisierung der tiefen Bauch- und Rückenmuskulatur.

Lernziele:
Das Angebot dient, neben der Vorbeugung und Reduzierung von Beschwerden wie Rücken-, Schulter-, Nackenschmerzen, dem Ziel einer verbesserten Haltung und Bewegung im alltäglichen und sportlichen Leben.

Methoden:
Pilatestraining mit den entsprechenden Übungen.

Referent: Stefan Kürten (Pilatestrainer, staatlich geprüfter Gymnastiklehrer)

Zielgruppe: Männer

Teilnehmeranzahl: 10 Personen (max.)

Sonstiges: großes Handtuch für die Matte oder eine eigene Gymnastikmatte bitte mitbringen

Termin: ab 22.04.2022 Mittwoch 20:15 – 21:15 Uhr

Ort: LWL-Klinik Dortmund, Marsbruchstr. 179, 44287 Dortmund
Haus 27 (Haus der Bewegung), Raum 01.09

Anmeldung: Stefan Kürten stekudo@aol.com Mobil: 0160 / 5131920

Gebühr: 100 € (Erstattungsfähig durch gesetzliche Krankenkassen nach §§20 und 20a SGB V)

Pilates für Personen mit Vorerfahrung

Pilates ist ein ganzheitliches Trainingssystem, das kontrollierte Bewegungen zur Beweglichkeit, Dehnung, Kräftigung mit bewusster Atmung und Körperwahrnehmung verbindet. Es werden Übungen für Personen angeboten, die schon einmal an einem Pilateskurs teilgenommen haben. Die Beweglichkeit der Wirbelsäule und der großen Gelenke zusammen mit einer stabilen Körpermitte werden trainiert. Die wichtige tiefe Rumpfmuskulatur wird dabei gekräftigt. Es wird individuell auf eine gute Ausrichtung und Ausführung der Bewegungen und Haltungen geachtet.

Lernziele: Das Angebot dient zur Vorbeugung und Reduzierung von Beschwerden wie Rücken-, Schulter-, Nackenschmerzen. Ziel ist eine aufrechte Körperhaltung und eine entlastete Wirbelsäule im Alltag.

Methoden: Pilatestraining mit den entsprechenden Übungen.
Referent: Stefan Kürten (Pilatestrainer, staatlich geprüfter Gymnastiklehrer)

Zielgruppe: Personen, die bereits schon an einem Pilateskurs teilgenommen haben.

Sonstiges: großes Handtuch für die Matte oder eine eigene Gymnastikmatte bitte mitbringen
Teilnehmeranzahl: 10 Personen (max.)

Termin: laufend, bitte anfragen Mittwoch 19:00 – 20:00 Uhr

Ort: LWL-Klinik Dortmund, Marsbruchstr. 179, 44287 Dortmund
Haus 27 (Haus der Bewegung), Raum 01.09

Anmeldung: Stefan Kürten stekudo@aol.com Mobil: 0160 / 5131920

Gebühr: 100 € (Erstattungsfähig durch gesetzliche Krankenkassen nach §§20 und 20a SGB V

Rückentraining

Kaum jemand, der noch nie über Rückenschmerzen geklagt hätte. Um Beschwerden der Rücken- und Nackenmuskulatur vorzubeugen, hat sich gezieltes Muskeltraining besonders gut bewährt. Eine speziell ausgebildete Kursleitung führt Sie durch ein ausgefeiltes Rückenprogramm mit Theorie und Praxis. Sie erwartet ein interessanter Mix aus Übungen zur Kräftigung, Koordination, Geschicklichkeit und Beweglichkeit. Außerdem wird die Körperwahrnehmung geschult. Denn nur, wenn Sie Ihren Körper und seine Signale spüren, können Sie Ihren Rücken gezielt schulen. Während des Kurses erhalten Sie speziell für das Rückentraining entwickelte TK-Begleitmaterialien. So können Sie auch zu Hause die theoretischen Inhalte nachschlagen und mit anschaulichen Anleitungen und Tipps Ihren Rücken individuell weiter trainieren.

Lernziele:
Aufbau von Gesundheitskompetenzen, Handlungs- und Effektwissen  Übungen für zuhause (Home-Office, Büro)
Methoden: Einzelübungen(Partner-/Gruppenübungenfallencoronabedingtzunächstaus)  Differenzierung und Individualisierung unter Nutzung diverser Übungsgeräte  Schriftliche Teilnehmerunterlagen

Referent: Dr. Sven Bartosch (Sport Bartosch – Bergstr. 21, 58730 Fröndenberg)

Zielgruppe: Gesunde Erwachsene mit speziellen Risiken im Muskel-Skelettsystem (z.B. überwiegend sitzender Tätigkeit), Bewegungsein- + Wiedereinsteiger, jeweils ohne behandlungsbedürftige Erkrankungen; Personen, die Interesse am Thema Rückengesundheit haben.

Sonstiges: großes Handtuch oder eine eigene Gymnastikmatte bitte mitbringen

Teilnehmeranzahl: 12 Personen (max.)

Termin: 28.04.2022 Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Ort: LWL-Klinik Dortmund, Marsbruchstr. 179, 44287 Dortmund
Haus 27 (Haus der Bewegung), Raum 01.09

Anmeldung: info@sport-bartosch.de

Gebühr: auf Anfrage (Erstattungsfähig durch gesetzliche Krankenkassen nach §§20 und 20a SGB V)

Klassisches Hatha Yoga mit Fokus auf Achtsamkeit

Geübt wird klassisches Hatha-Yoga mit Fokus auf Achtsamkeit. Geübt werden geführte Tiefenentspannungen und Atemübungen (Pranayama) für Zustände wohliger Entspannung, geistiger Klarheit und Ruhe, sowie Steigerung von Vitalität und Lebensfreude.
Daneben werden sowohl Körperstellungen (Asanas), wie auch Bewegungsübungen (z.B.: Sonnengruß) praktiziert. Die Asanas werden ruhig und entspannt eingenommen und gehalten, was eine intensive Wirkung auch auf tiefe Körperbereiche (Organe/Drüsensystem) gewährleistet und effektiv Regenerationsprozesse in Gang setzt. Auch Tipps für den Alltag werden gegeben.
Alle Übungen werden individuell auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden abgestimmt.

Lernziele: Förderung von Entspannung und Wohlbefinden. Stressreduktion. Vertiefung der körperlichen wie geistigen Selbstwahrnehmung, um dort eigeständig Spannungszustände auflösen zu können, Erlernen eines gesunden, optimalen Atemmusters, Erhöhung der Beweglichkeit und Bewegungsfreude.

Methoden: Klassisches Hatha-Yoga/Rishikesh Reihe mit Fokus auf Achtsamkeit. Atem und Entspannungsübungen, sowie ergänzende Körperübungen.

Referent: Arno Schatz (Yogalehrer und Yogatherapeut (BYV))

Zielgruppe: Anfänger und Wiedereinsteiger (nicht geschlechtsspezifisch)

Sonstiges: Decke, Yogamatte, Meditationskissen und bequeme Sportbekleidung mitbringen

Teilnehmeranzahl: 8 Personen (coronabedingt)

Termin: ab 22.04.2022 Freitag 17:00 – 18:30 Uhr

Ort: LWL-Klinik Dortmund, Marsbruchstr. 179, 44287 Dortmund
Tagesklinik Allerstraße 1

Anmeldung: Arno Schatz, arno@bewusst-sein-yoga.de

Gebühr: 140€ (Erstattungsfähig durch gesetzliche Krankenkassen nach §§20 und 20a SGB V) 
 

Cranyo Achtsamkeitsyoga

Yogaübungen aus verschiedenen Traditionen und zum Ausgleich des craniosacralen Systems, Meditationen, Entspannungsverfahren

Selbstfürsorge, Stressreduktion, Wahrnehmungsschulung, Ausgleich von Spannung und Entspannung, Flexibilität, Resilienzstärkung
Methoden:
Vermittlung von körperlichen und mentalen Übungen

Lernziele: Selbstfürsorge, Stressreduktion, Wahrnehmungsschulung, Ausgleich von Spannung und Entspannung, Flexibilität, Resilienzstärkung
Selbstfürsorge, Stressreduktion, Wahrnehmungsschulung, Ausgleich von Spannung und Entspannung, Flexibilität, Resilienzstärkung

Methoden: Vermittlung von körperlichen und mentalen Übungen

Referenten: Michaela Vogt (Heilpraktikerin, Yogalehrerin, Craniosacrale Osteopathin)

Zielgruppe: Für alle Interessent:innen

Sonstiges: Decke, Yogamatte, Meditationskissen und bequeme Sportbekleidung mitbringen

Teilnehmeranzahl: 8 Personen (coronabedingt)

Termin: 2 tägige Seminare: 02.+03.04.2022 Sa + So 05.+06.11.2022 Uhrzeiten auf Anfrage

Tagesseminare:
Cranyo Achtsamkeitsyoga mit Themen:
Baumyoga: 07.05. Sa 12.30-17.30
Schwerpunkt Übungen der Kraft 27.08. Sa 12.30-17.30

Elementeyoga-Herbst 24.09. Sa 17.30-21.30

HerzYoga 17.12. Sa 16.30-20.00


Michaela Vogt (Heilpraktikerin, Yogalehrerin, Craniosacrale Osteopathin) Für alle Interessenten*innen
Decke, Yogamatte, Meditationskissen und bequeme Sportbekleidung mitbringen
8 Personen (coronabedingt)

Ort: LWL-Klinik-Dortmund, Marsbruchstr.179, Tagesklinik Allerstraße 1

Anmeldung: milavogt@web.de, Mobil: 01577 - 9259548

Gebühr: auf Anfrage (Tipp: Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach einer möglichen Kostenbeteiligung

Startergruppen Abhängigkeitserkrankungen

In diesen Gruppen können Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen erkennen, dass sie mit ihren Bedürfnissen und Wünschen nicht alleine sind. Diese Startergruppen sind für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen (Alkohol, Medikament, illegale Drogen und Mehrfachabhängigkeiten) ausgerichtet. Gleichermaßen richten sich diese Gruppen auch an Angehörige von Betroffenen.

Lernziele:
Den Gruppenmitgliedern soll bei dem Start in ein suchtfreies Leben geholfen werden. Durch die Wiedererlangung von Selbstvertrauen und Selbstachtung können die Teilnehmer eine neue Zufriedenheit ohne Suchtmittel erlangen. Den Angehörigen wird ermöglicht, durch die Diskussion mit Betroffenen Verständnis für die Krankheit zu erlangen. Gleichzeitig werden diese Menschen auch auf sich und ihre Bedürfnisse sensibilisiert.
Methoden: In diesen Gruppen wird aktiv über das Thema Sucht diskutiert. Die Moderatoren der Gruppen kanalisieren die Themen und leiten die Gruppe. Die Themenstellung geht über die Frage „Wie höre ich mit dem Konsumieren auf?“ hinaus. Wir fragen uns, wie sind wir dahin gekommen, wo wir heute sind? Durch die Diskussion über Änderungen im Verhalten wird eine neue Einstellung zum Leben bewirkt. Dies ist der Grundstein für eine abstinente Zukunft.

Zielgruppe: In diesen Gruppen können Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen erkennen, dass sie mit ihren Bedürfnissen und Wünschen nicht alleine sind. Diese Startergruppen sind für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen (Alkohol, Medikament, illegale Drogen und Mehrfachabhängigkeiten) ausgerichtet. Gleichermaßen richten sich diese Gruppen auch an Angehörige von Betroffenen.

Sonstiges:

Teilnehmeranzahl: keine Beschränkung

Termin: Nach telefonischer Vereinbarung
Ort:

Anmeldung: www.return-s.de

Gebühr: Kostenlos
 

FrintA - Frühintervention Alkohol

Alkohol ist eine legale und die akzeptierteste Gesellschaftsdroge Nummer 1. Fast 90 % aller Erwachsenen konsumieren zumindest gelegentlich Alkohol. Alkoholkonsum ist für über 200 verschiedene Krankheiten und Störungen verantwortlich. Weltweit stirbt alle 10 Sec. ein Mensch an den Folgen von Alkohol. Daher möchten wir viele Menschen rechtzeitig aufklären und im Rahmen einer Frühintervention dabei unterstützen, einen neuen risikoarmen Umgang mit Alkohol zu erlernen. Unser Behandlungsangebot ist Teil einer Studie zu frühzeitiger Behandlung in Einzel- oder Gruppentherapie. Die Therapien, basieren auf einer motivationsfördernden kognitiven Verhaltenstherapie, haben als Schwerpunkte u.a. folgende Themen: Alkoholmythen abbauen, Möglichkeiten für einen reduzierten Konsum bearbeiten, fachspezifische Aufklärung, Ressourcen und Kompetenzen stärken, Ziele und Risikosituationen explorieren und Infos über das Suchthilfesystem vermitteln.

Zielgruppe: Klinikmitarbeiter*innen und externe Interessierte, geeignet für Personen ab dem 18. Lebensjahr, die etwas an ihrem Alkoholkonsum verändern möchten und bisher noch keine alkoholbezogene Behandlung durchgeführt haben.

Lernziele: Informationsvermittlung über FrIntA Basiswissen Sucht

Methoden: Vortrag, Ideen- und Erfahrungsaustausch Diskussionsrunde
Referenten: Arne Lueg (Oberarzt) und Slavyana Boceva (Dipl.-Psych.)

Teilnehmeranzahl: unbegrenzt

Termin: 12.05.2022 Donnerstag 17:00 – 18:30 Uhr
Ort: LWL-Klinik Dortmund, Marsbruchstr. 179, 44287 Dortmund
Auferstehungskirche
Anmeldung: frinta@lwl.org Telefon: 0231/4503-2777

Gebühr: kostenlos

Achtsamkeit im Park (Die Natur erfahren mit allen Sinnen)

Wir begeben uns nach draußen in die Natur und erleben diese mit all unseren Sinnen.
Übungen der Achtsamkeit unterstützen uns dabei, die Natur auf bewusste und intensive Art wahrzunehmen und uns damit unserer eigenen Natur wieder ein Stück näher zu bringen.

Lernziele: Erfahren der Natur, die uns tiefe Entspannung und Ruhe bietet und ein Rückzugsort ist, der uns jederzeit zur Verfügung steht.

Methoden: Übungen der Achtsamkeit, des Qi Gong und Yoga

Referentin: Ilse Schabsky (Achtsamkeitstrainerin und Waldlehrerin)

Zielgruppe: Erwachsene

Sonstiges: Bitte ziehen Sie sich warme und wetterfeste Kleidung an und bringen sich ein Getränk mit.
Teilnehmeranzahl: 6-10 Personen

Termin: Auf Anfrage Donnerstag 18:00 – 19:30 Uhr
Ort: Park der LWL-Klinik Dortmund, Marsbruchstr. 179, 44287 Dortmund

Anmeldung: info@wegderachtsamkeit.de Telefon: 02301 / 944148 www.wegderachtsamkeit.de Mobil: 0160 / 9088772
Gebühr: 15 € Tipp: Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach einer möglichen Kostenbeteiligung. Von meinem iPad gesendet

Achtsamkeitskurs - Heraus aus dem Grübelkarussel

In diesem Kurs erfahren Sie, wie es Ihnen gelingen kann, mehr im jetzigen Moment zu sein um wirklich wahrzunehmen, was gerade passiert ohne sich in Sorgen und Grübeln über die Vergangenheit und Zukunft zu verlieren.

Lernziele: ein besserer Umgang mit Stress, Ausbau der Fähigkeit sich besser fokussieren zu können, mehr innere Ruhe und Ausgeglichenheit, Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens

Methoden: An den drei Terminen erlernen die Teilnehmer:innen die formalen Methoden der Achtsamkeit, den Body-Scan, achtsames Yoga (auch für Ungeübte geeignet) und die Sitzmeditation. Es erfolgt eine Reflexion darüber, wie die Haltung der Achtsamkeit in den Alltag integriert werden kann.

Referentin: Ilse Schabsky (Achtsamkeitstrainerin und Waldlehrerin)

Zielgruppe: Dieser Achtsamkeitskurs ist geeignet für Menschen: die erfahren möchten, was Achtsamkeit bedeutet und zum ersten Mal einen Kurs besuchen wollen die Achtsamkeit kennen und sich wieder mehr damit verbinden möchten, die Interesse daran haben, die formalen Übungen der Achtsamkeit (Yoga,Body-Scan, Meditation) in einer Gruppe zu praktizieren

Teilnehmeranzahl: 4 - 8 Personen

Termin: Auf Anfrage Mittwoch 9:30 – 11:00 Uhr
Ort: Das Baumhaus, Kessebürener Weg 3, 59423 Unna
Anmeldung:  info@wegderachtsamkeit.de Telefon: 02301 / 944148 www.wegderachtsamkeit.de Mobil: 0160 / 908877
Gebühr: 54 €, Tipp: Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach einer möglichen Kostenbeteiligung.

MBSR (Stressbewältigung durch Achtsamkeit)

„Achtsamkeit bedeutet, bewusst im gegenwärtigen Moment aufmerksam zu sein, ohne die Erfahrung zu bewerten.“
Jon Kabat-Zinn
MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction) oder „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ ist ein strukturiertes und umfassendes Übungsprogramm, das neue Möglichkeiten für den Umgang mit Stress eröffnet und sich als nachhaltig wirksam erwiesen hat.

Lernziele:Achtsamkeitspraxis eröffnet einen Weg, der aus dem unmittelbaren Stresserleben herausführt und ein Innehalten erlaubt. Damit wird es möglich, automatische Denk- und Handlungsmuster zu unterbrechen und sich für das Potential des gegenwärtigen Moments zu öffnen.
Viele Teilnehmende erleben MBSR als nachhaltig förderlich für körperliche, mentale und emotionale Entspannung
Zunahme von Stresstoleranz, Resilienz Selbstvertrauen und Selbstakzeptanz
Lebensfreude, Gelassenheit und innere Balance

Methoden: Das 8-Wochen-Programm beruht auf einem ausgewogenen und in sich geschlossenen Konzept. Es umfasst u.a. verschiedene Übungen zur Körper- und Selbstwahrnehmung, Integration von Achtsamkeit in den Alltag, Austausch in der Gruppe sowie Erläuterungen zur Stresstheorie. Material für das Üben zu Hause wird zur Verfügung gestellt.

Referentin: Ilka Klapprott (MBSR-Achtsamkeitstrainerin, MSt in Mindfulness-Based Cognitive Therapy (Universität Oxford))

Zielgruppe: Das Programm richtet sich an alle Menschen, die aktiv und selbstver- antwortlich zum Erhalt oder zur Wiedergewinnung von Gesundheit und Wohlbefinden beitragen und ihr Leben achtsamer gestalten möchten.
Teilnehmeranzahl: 12 Personen

Termin: Auf Anfrage, 8 Termine á 2,5 Std, Donnerstag 18:30 – 21:00 Uhr 
Ort: Online über Zoom
Anmeldung: praxis@mbsrpraxis.de Telefon: 0231 / 2821033
Gebühr: 295 € Tipp: Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach einer möglichen Kostenbeteiligung

Gewichtsrteduzierung durch Hypnose

Der Bereich Gewichtsreduzierung durch Hypnose gilt als sehr erfolgreich. Da Hypnose im Unterbewusstsein wirkt, können hier Konditionierungen/erlerntes Verhalten gelöst, Ursachen für das Essverhalten erkannt und erarbeitet werden, so dass ein Selbstveränderungsmechanismus aktiviert wird!


Der Bereich Gewichtsreduzierung durch Hypnose gilt als sehr erfolgreich. Da Hypnose im Unterbewusstsein wirkt, können hier Konditionierungen/erlerntes Verhalten gelöst, Ursachen für das Essverhalten erkannt und erarbeitet werden, so dass ein Selbstveränderungsmechanismus aktiviert wird!

Lernziele: Gewichtsreduzierung

Methoden: Medizinische Hypnose
Referentin: Simone Mebdouhi (Med. Hypnosetherapeutin, Entspannungspädagogin, Krankenschwester)

Zielgruppe:  Menschen, die ihr Wunschgewicht erhalten und behalten wollen.

Teilnehmeranzahl: 1 Person

Termin: individuelle Terminvereinbarung
Ort: Praxis RED Coach, Hans-Böckler-Straße 7, 58638 Iserlohn
Anmeldung: Simone Mebdouhi Telefon: 02371 / 9742171 mail@red-coach.de www.red-coach.de

Gebühr: 220 € Tipp: Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach einer möglichen Kostenbeteiligun 

Raucherentwöhnung durch Hypnose

Die Raucherentwöhnung durch Hypnose zählt zu der effektivsten Methode überhaupt. Wissen- schaftlichen Untersuchungen zufolge kann sich die Raucherentwöhnung unter Hypnose mit weit mehr als 85% Erfolg als die wirksamste Methode überhaupt krönen. Allerdings ist diese therapeutische Erfolgsquote eine Durchschnittsrechnung und somit auch maßgeblich von der Bereitschaft des Klienten abhängig, tatsächlich mit dem Rauchen aufhören zu wollen. Jede/r zweite Raucher:in spielt mit dem Gedanken, das Rauchen endlich aufzugeben. Die meisten von Ihnen haben mehrere Versuche hinter sich, aber ohne Erfolg. Rückfälle passieren durch Stress, ob in beruflicher oder privater Hinsicht, kann ein/e Exraucher:in nur schwer sein/ihr Rauchverhalten gezielt kontrollieren. Besonders das Rauchen in Gesellschaft, beim Kaffee, wird zum inneren Kampf und die Hemmschwelle, jetzt doch eine Zigarette zu rauchen, sinkt auf ein Minimum. Jede/r Raucher:in kennt diese Situation und manch ein starker Wille wird in diesem schwachen Moment gebrochen.

Lernziele: Ein rauchfreies Leben.

Methoden: medizinische Hypnose

Referentin: Simone Mebdouhi (Med. Hypnosetherapeutin, Krankenschwester, Entspannungspädagogin)

Zielgruppe: Menschen mit Nikotinabusus und / oder -abhängigkeit

Teilnehmeranzahl: 1 Person

Termin: Individuelle Terminvereinbarung

Ort: Praxis RED Coach, Hans-Böckler-Straße 7, 58638 Iserlohn

Anmeldung: Simone Mebdouhi Telefon: 02371 / 9742171 mail@red-coach.de www.red-coach.de

Gebühr: 245 € Tipp: Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach einer möglichen Kostenbeteiligung.

Tabakentwöhnung (das „Rauchfrei Programm“)

Das „Rauchfrei Programm“ ist ein moderner Tabakentwöhnungsansatz, der neueste wissenschaftliche Erkenntnisse beinhaltet. Er wurde vom Institut für Therapieforschung München (IFT) in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung entwickelt. Das Programm entspricht den Anforderungen der Krankenkassen und Gesundheitsverbänden und bietet eine seriöse, langfristig erfolgreiche Unterstützung auf dem Weg in ein rauchfreies Leben.

Lernziele: Sie erhalten von uns professionelle Unterstützung zu folgenden Themen:
Herauszufinden, in welchen Situationen Sie rauchen und welche Gründe Sie dazu bewegen, rauchfrei zu leben,
Ihren ersten rauchfreien Tag gründlich vorzubereiten,
Ihr rauchfreies Leben zu genießen, Ihre rauchfreie Zukunft zu planen Ihre persönlichen Risikosituationen zu bewältigen.

Methoden: Das „Rauchfrei Programm“ vereint unterschiedliche methodische Konzepte der Motivierungsforschung und der Verhaltenstherapie. Die Inhalte des Programms sind evidenzbasiert.

Referentin: Bindhu Makil-Kirnapci (Ärztin Ambulanzzentrum)

Zielgruppe: Menschen mit Nikotinabusus und/oder –abhängigkeit

Teilnehmeranzahl: 4 - 8 Personen

Termin: Auf Anfrage

Ort: LWL-Klinik Dortmund, Marsbruchstr. 179, 44287 Dortmund
Suchtmedizinische Ambulanz, Haus 05

Anmeldung: suchtmedizin-dortmund@lwl.org

Gebühr: 120 € Tipp: Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach einer möglichen Kostenbeteiligung.

Prüfungsvorbereitung

Sie haben sich gut auf eine Prüfung, eine Klausur oder einen Vortrag vorbereitet, doch die Angst davor, dass Gelernte nicht abrufen zu können, wird immer größer. Bei einem „Black out“ haben Sie keinen Zugriff mehr auf das Gelernte. Schon die Zeit davor wird als extrem unangenehm empfunden. Menschen mit Prüfungsangst oder Auftrittsangst kennen Nervosität, Übelkeit, Schwindel, Unwohlsein, Schlafprobleme, Appetitlosigkeit, Schweißausbrüche, Angst und Panikattacken sowie Konzentrationsschwierigkeiten. Meistens sind es schlechte, belastende Erlebnisse aus früheren Prüfungen/Auftritten oder gar Situationen aus der Schulzeit, die zu Denkblockaden und Vermeidungsverhalten führen.
Dazu kommt dann zusätzlicher Stress durch Emotionen wie Scham, Enttäuschung, Wut und Ärger auf.

Lernziele: Ängste wie Rede- und Prüfungsangst überwinden, Stress lösen und vorhandene Fähigkeiten stärken
Methoden: Wingwave® Coaching gehört derzeit zu den am besten beforschten Coaching Verfahren. Seit 2001 ist die Methode vor allem als schnell und effektiv wirksamer „Stress-Buster“ im Einzelcoaching bekannt. Es bietet bei Auftritts- und Prüfungsängsten schnelle Abhilfe und Unterstützung!

Referentin: Simone Mebdouhi (Med. Hypnosetherapeutin, Entspannungspädagogin, Krankenschwester)
Zielgruppe: Für alle, die sich eine stressfreie Ausbildungs-/Studienzeit wünschen Unabhängige Beratung, außerhalb der Organisation

Teilnehmeranzahl: 1 Person

Termin: Individuelle Terminvereinbarung
Ort: Praxis RED Coach, Hans-Böckler-Straße 7, 58638 Iserlohn

Anmeldung: Simone Mebdouhi Telefon: 02371 / 9742171 mail@red-coach.de www.red-coach.de
Gebühr: 120 €