check-circle Created with Sketch.

Aktuelle Informationen aus der Klinik finden Sie unter "Aktuelles" unten auf der Portalseite

Wir behandelnZwangsstörungen

Habe ich die Tür wirklich geschlossen?“ „Ist der Herd tatsächlich ausgeschaltet?

Viele Menschen plagen sich mit solchen Gedanken. In Hektik, Eile oder unter Stress sind sie sehr verbreitet. Problematisch wird es, wenn solche Bedenken über das normale Maß hinausgehen und zu ständigen Kontrollen führen. Dann ist der Alltag der Betroffenen erheblich eingeschränkt. Sollten Sie immer wieder aufkommende Befürchtungen, Gedanken und Ängste haben, leiden Sie möglicherweise unter einer Zwangsstörung. Auf unserer Station P4 arbeiten wir auf der Grundlage der kognitiven Verhaltenstherapie. Durch eine gezielte Veränderung des Verhaltens und der Gedanken werden Gefühle, Körper und Symptome beeinflusst. Die Behandlung dauert in der Regel acht Wochen. Neben Gruppen- und Einzeltherapien in Gesprächsform gibt es Bewegungs- Ergo- und Entspannungstherapien. Einen hohen Stellenwert nehmen auch das „Training Emotionaler Kompetenzen“ (TEK Training) sowie das Gedankentraining und die Konfrontation mit ihren individuellen Zwängen ein. 

Eine Gruppe von Frauen und Männern steht vor einer begrünten Hecke.

Weitere Informationen

AmbulanzZentrum 0231 4503-8000
Station P4 0231 4503-9150

Für Interesswierte an einer stationären Behandlung findet jeden Montag eine offene Sprechstunde in unserem AmbulanzZentrum statt. Die Anmeldung ist ausschließlich persönlich möglich. Melden Sie sich werktags in der Zeit von 12:30 Uhr bis 12:45 Uhr.  Bitte bringen Sie Ihre Krankenkassenkarte mit.